Ghostbusters

Zeitraum
6/2012 - 12/2012
Gäste
Florian Graf, Anne-Julchen Bernhard (BeL), Hartmut Göhler, Bettina Köhler, Udo Thönnissen, Tom Emerson, Cathy van Eck

Vom 30.5.2012 bis zum 30.1.2013 findet die sechste Reihe der BHSF Werkstattgespräche statt. Am Thema “Ghostbusters” interessieren uns Aufklärung und Aberglaube, Sichtbares und Unsichtbares, Geschichten und ihre Auswirkung auf die Realität, irrationale Ängste und unerklärliche Phänomene – in der architektonischen Arbeit, in deren Umkreis oder auch ganz weit davon entfernt. Je nach Veranlagung darf man natürlich auch die Frage nach dem Übernatürlichen aufwerfen oder die Goethe‘sche Sentenz der „Geister, die ich rief“ aufgreifen.

Unser Interesse an Geistern wurde durch Reinhold Martin’s “Utopia’s Ghost” (2010) geweckt, in dem dieser die nicht eingestandene oder nicht bemerkte Präsenz modernistischer Utopiegedanken in der Postmoderne und bis in die heutige Zeit untersucht. Er macht damit wieder einmal klar, dass unsere Tätigkeit keinesfalls völlig rational ist, noch von uns vollkommen durchdrungen und verstanden wird. Dem wollen wir durch eine kollektive Geisteraustreibung – oder vielleicht auch Geisterbeschwörung – an unseren Werkstattgesprächen begegnen und so zu neuen Erkenntnissen über das gelangen, was wir tun.

Eingeladen sind ein Künstler, eine Kunsthistorikerin, eine Komponistin und Klangkünstlerin sowie Architekten und Architekturbüros mit unterschiedlichen Arbeitsschwerpunkten. Die Vorträge finden Mittwoch Abends um 20.00 im Büro von BHSF statt.