18.4.2018: nyx architectes bei BHSF

“A contextual story”

NYX ARCHITECTES wurde 2015 von Nathanaël Chollet und Yann Gramegna in Zürich gegründet. Das N steht für Nathanaël, das Y für Yann, und das X für alle Partner, Freunde, Mitarbeiter, Hersteller, Kunden, Bauleiter, (und -Innen)… Weil wir keine selbstbezogene Architektur erzeugen wollen, sondern eine, die durch Diskurs und im Einklang mit einer Grundidee entsteht und die sich bei der gemeinsamen Entwicklung und Realisierung auf diesen Konsens aufbaut.

Ganz egal, welches Programm oder welcher Ort, unsere Herangehensweise bei allen Projekten besteht darin, diese zuerst in einen kontextuellen Zusammenhang zu setzen. Dabei untersuchen wir historische, soziale, architektonische, städtebäuliche, konstruktive, programmatische und geografische Kriterien. Das Ergebnis ist unser Verständnis des Genius Loci, welches ein unerschöpfliches Reservoir an Ideen und Neuinterpretationen bietet. Auf dieser Basis können Entwürfe in allen Massstäben und in allen Projektphasen entwickelt werden.

In der sich immer stärker globalisierenden Welt mit wachsender Konkurrenz werden nicht alle Ideen auf Resonanz stossen. Die Frage ist: Welche dieser Ideen bekommen ihre Chance und werden nach ihrer Realisierung gar von architektonischem Wert sein? Und welche geraten in Vergessenheit? … Eraser